Bee Tillo e.V.

Noch schöner als Visionen zu haben ist, sie zu verwirklichen.
(Lisz Hirn)


Unsere Vorschule in Tungina

Nach gut einem Jahr Bauzeit (Grundsteinlegung: Juli 2012) konnten wir die neue Vorschule Bee Tillo Nursery School of Tungina am 31. August 2013 vor Ort feierlich eröffnen.

Herzlichen Dank an alle Spender, die uns bei der Finanzierung des Schulbaus unterstützt haben!

Der Schulbetrieb

Seit dem 16. September 2013 läuft der Schulbetrieb. Es werden ca.100 Kindern im Alter von 3-7 Jahren in 3 Klassen unterrichtet. Angestellt sind in unserer Vorschule ein Schulleiter, drei Lehrer und ein Hausmeister.

Die Finanzierung des laufenden Schulbetriebes erfolgt durch ein Schulgeld (ca. 10 Euro pro Schuljahr), welches von den Eltern bezahlt wird. Jedoch reicht dieses Geld leider nicht aus, um die monatlichen Kosten für die Gehälter, Schul- und Lehrmaterial, Instandhaltung und Reparaturen zu decken (Leider gibt es für Vorschulen in Gambia bisher auch keine finanzielle Hilfe vom Staat). Um eine gute Unterrichtsqualität und Lernbedingungen zu ermöglichen und sicherzustellen, möchten wir uns auch weiterhin für die Schule engagieren.

Helfen Sie uns den Schulbetrieb zu unterstützen – werden Sie Schulpate!

Die Lehrer

 
Der Schulleiter
 

Die Lehrer

Ab Sommer 2014 möchten wir den 3 Lehrern der Vorschule den Erwerb des Zertifikats "Early Childhood Development" ermöglichen, das von der Regierung verlangt, aber finanziell nicht unterstützt wird:

Sie können über uns gerne dem Lehrer / einer der Lehrerinnen die Ausbildung direkt finanzieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter , Stichwort: Lehrerqualifizierung.

Der Unterricht

Das Schulsystem in Gambia ist an das britische System angelehnt. Die Lehrinhalte umfassen 6 Bereiche (s. Tabelle):

Auch an der Bee Tillo Nursery School of Tungina finden sich diese Themen im Stundenplan für die Schülerinnen und Schüler wieder.

Wie alles begann

Wie die Projektidee entstand

Als wir Anfang März 2012 das Dorf Tungina in Gambia besuchten, haben wir uns auch die dortige „Vorschule“ angeschaut.

Die Bedingungen, unter welchen die Kinder unterrichtet werden, sind katastrophal: derzeit werden knapp 100 Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren ganztägig in 2 winzigen Räumen in einer Unterkunft von ca. 20qm unterrichtet. Das Atmen in den zwei kleinen, dunklen Räumen fällt schwer. Stühle sind nicht vorhanden – die Kinder sitzen auf Holzbänken. Für Tische zum Schreiben ist kein Platz. Es gibt keine Toiletten, keine Spielmöglichkeiten im Hof.

Als wir diese menschenunwürdigen Zustände sahen, war uns sofort klar, dass wir hier helfen möchten.

Die Umsetzung

Die neue Schule wird den Dorfbewohnern gehören. Sie werden aktiv in den Bau ihrer neuen Vorschule eingebunden. Wir wollen mit diesem Projekt Hilfe zur Selbsthilfe auf der Basis partnerschaftlicher Beziehungen und gegenseitigem Vertrauen leisten.

Da die meisten Bewohner des Dorfes wenig bis kein Geld haben, wollen wir das Projekt mit Hilfe von Spenden ermöglichen und dann gemeinsam mit der Dorfgemeinde umsetzen.

Wenn Sie Fragen zum Projekt haben, schreiben Sie uns:

Projektverlauf

Verlauf der Baumaßnahmen in Bildern
Unser Projektteam in Gambia
Planung

Spendenkonto

Impressum - Letzte Änderung: 30.10.2013